ms_vererbbar

Ist MS eigentlich vererbbar?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Diese Frage bekomme ich häufig gestellt. Meistens von besorgten Elternpaaren, von denen ein Elternteil eine MS hat, und die sich Sorgen um ihre Kinder machen.

Wenn man eine Erberkrankung als eine Erkrankung definiert, die auf einen eindeutig definierten Defekt im menschlichen Erbgut zurückzuführen ist, der nach einem bestimmten Muster vererbt wird, dann ist die Antwort eindeutig „nein“. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen