tabletten_4_bisterpackung_angebrochen_s-w_o (4)

Die Frage nach der richtigen Dosis.

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

In den Kommentaren wurde schon häufiger die Frage nach der richtigen Dosierung von immunmodulatorischen Medikamenten diskutiert. Viele Patienten verstehen nicht, warum Ärzte in der Regel die volle (zugelassene) Dosis eines Medikamentes einsetzen, obwohl vielleicht eine niedrigere Dosierung im individuellen Fall verträglicher wäre. Andere haben die Sorge, dass sie generell mit zu hohen Dosen behandelt werden, die „ihr Immunsystem aus dem Gleichgewicht“ bringen, weil Ärzte und Industrie unkontrolliert „in die Vollen“ gehen. Diese letztere Sorge ist relativ unbegründet und beruht wahrscheinlich auf einer eher „homöopathischen“ Sichtweise. Es ist mitnichten so, dass man sich keine Gedanken über die Dosis macht – im Gegenteil. Grundsätzlich erfolgt die Zulassung einer bestimmten Medikamentendosis nicht ohne Grund. (mehr …)

Weiterlesen