Sonne – ein Problem?

Gerade im Sommer ist es eine häufige Frage: „Darf ich als MS Patient in die Sonne? Sonne ist doch schädlich, oder?“ – Hier kann ich grundsätzlich beruhigen – Sonnenlicht ist für MS Patienten keinesfalls schädlich, man sollte aber ein paar Dinge dazu wissen und beachten.

Zu allererst einmal ist festzuhalten, dass Sonnenlicht unserer Psyche sehr gut tut – und das gilt natürlich auch für MS Betroffene. Es ist doch immer wieder schön, wenn nach dem Winter die Tage länger und heller werden, die Laune steigt, wir fühlen uns besser und aktiver. Es ist ebenfalls Tatsache, dass Sonnenlicht und Aufenthalt im Freien unsere Vitamin D Spiegel ansteigen lässt – und auch das gilt im Allgemeinen als positiv.

Fakt ist allerdings auch, dass es in der prallen Sonne ganz schön warm werden kann, d.h. der Körper heizt auf. Hier können MS Patienten ein sog. Uhthoff-Phänomen entwickeln (s. auch dieser amsel.de-Beitrag). Hierdurch kommt es zu einer (i.d.R. nur kurzfristigen) Verschlechterung von bekannten MS-Symptomen oder Auftreten von Symptomen, die schon längst vergangen waren – ein Zustand, der sich aber nach Abkühlung wieder zurückbildet. Aus diesen Gründen meiden viele Pateinten mit MS gerne Hitze und direkte Sonneneinstrahlung – was unter Umständen, der Grund dafür ist, dass sich das Gerücht hält, Sonne wäre bei MS schädlich und man müsse die Sonne generell meiden.

Das Uhthoff-Phänomen betrifft auch nicht alle MS-Betroffenen. Es gibt Personen mit MS, denen macht Sonne und Wärme überhaupt nichts aus – im Gegenteil, sie genießen den Aufenthalt in südlichen Gefilden – und das können sie aus neurologischer Sicht auch so ausgiebig tun, wie sie möchten. Es sei allerdings an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass man aus dermatologischen Gründen mit direktem Sonnenlicht – gerade bei hellem Hauttyp – vorsichtig sein soll, denn Sonnenbrände steigern das Risiko für Hautkrebs und Hautkrebsvorstufen. Also wenn man die Sonne liebt, dann (wenn aufgrund des Hauttyps nötig) immer mit Sonnenschutz.

Es gibt allerdings eine Situation, wo ich von direkter Sonnenbestrahlung auch aus medizinischen Gründen abraten würde – nämlich, wenn man gerade eine Steroidtherapie bekommt oder bekommen hat. Das hat damit zu tun, dass die UV-Strahlung der Sonne auch eine immunsuppressive Wirkung hat. Das kann man z.B. daran sehen, dass manche Menschen nach intensivem Sonnenbad einen Lippenherpes entwickeln (das Virus entkommt durch die UV bedingte Immunsuppression der Immunabwehr).

Wenn dann noch der immunsuppressive Kortison-Effekt hinzukommt, können sich beide Effekte addieren und dadurch ggf. zu einer erhöhten Infektionsneigung (u.a. auch mit Herpesviren) beitragen. Daher rate ich in der Zeit einer Steroidtherapie und bis zu einer Woche nach Beendigung der Therapie zur Zurückhaltung, was direkte Sonnenexposition angeht.

Aber ansonsten gibt es – für die, die es vertragen, keine Einschränkungen – und damit auch: Viel Spaß in den Sommerferien.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dabei Informationen über Ihren Besuch, um unsere Website zu verbessern (durch Analyse), Ihnen Social Media-Inhalte und relevante Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite . Sie können zustimmen, indem Sie auf die Schaltfläche "Akzeptieren" klicken.

Cookie-Einstellungen

Unten können Sie auswählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Auswahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind erforderlich, damit unsere Website funktioniert.

AnalyticsUnsere Website verwendet analytische Cookies, um die Analyse und Optimierung unserer Website für a.o. die Benutzerfreundlichkeit.

Social mediaUnsere Website platziert Social Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen Werbung von Drittanbietern zu zeigen, die Ihren Interessen entspricht. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereAuf unserer Website werden Cookies von Drittanbietern von anderen Diensten von Drittanbietern platziert, bei denen es sich nicht um Analysen, soziale Medien oder Werbung handelt.