Schulmedizin und Wunderheiler2

Multiple Sklerose und COVID 19 – Daten aus Italien

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Der Nachteil der bisherigen Empfehlungen zu MS und COVID 19 ist, dass diese Empfehlungen zwar von Experten nach bestem Wissen und Gewissen ausgesprochen wurden, aber letztlich eine Datengrundlage für diese Empfehlungen fehlte. Auch ich hatte dieses Problem immer in meinen bisherigen Beiträgen zu COVID 19 und MS betont und versprochen, das Thema wieder aufzugreifen, sobald […]

Weiterlesen

Medikamente

Infektabwehr, Immuntherapie und Multiple Sklerose – mein persönliches Fazit

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Mit diesem Beitrag möchte ich den kleinen Exkurs über Erreger, unser Immunsystem und die Immuntherapie der MS in Zeiten einer Pandemie abschließen. Ich hoffe es ist mir gelungen, Ihnen einige wichtige Hintergründe zu erläutern (auch wenn es vielleicht an manchen Stellen etwas kompliziert war), die Ihnen helfen, Zusammenhänge besser zu verstehen und sich eine Meinung […]

Weiterlesen

immunsystem_bakterien

Corona-Virus und Multiple Sklerose

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Ich habe mich etwas gesträubt, einen Artikel zu diesem Thema zu schreiben, denn die Situation ist im Moment sehr vage und die Gegebenheiten verändern sich täglich. Auf der anderen Seite ist es verständlich, dass insbesondere MS-Patienten über die allgemeinen Informationen hinaus spezifische Informationen zu ihrer Situation erhalten möchten – und daher ist ein Kommentar auf […]

Weiterlesen

Schaubild PPMS

Primär chronisch progrediente multiple Sklerose

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Die Krankheitsverläufe der Multiplen Sklerose unterteilen wir traditionell in die schubförmige, sekundär chronisch progrediente und primär chronisch progrediente Multiple Sklerose. Als sekundär chronisch progredient bezeichnet man einen Krankheitsverlauf, der initial schubförmig begonnen hat, dann aber nach einigen Jahren durch eine Progression der Behinderung auch unabhängig von Schüben gekennzeichnet ist. Hingegen beschreibt die primär chronisch progrediente […]

Weiterlesen

Teller Mittagessen

Ernährung und Multiple Sklerose – ein paar grundlegende Gedanken

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Es gibt wenige Dinge, die Menschen tatsächlich tun müssen – Essen und Trinken gehören auf jeden Fall dazu. Die Ernährung mit der ausreichenden Menge an Energie, Vitaminen und Mineralstoffen ist notwendig zur Erhaltung unserer Lebensfunktion. Hier sind wir aktuell in einer komfortablen Situation: Keine Generation vor uns hatte den Zugriff auf eine so große und […]

Weiterlesen

Diagnose MS

Diagnose Multiple Sklerose – der Schock zu Beginn

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Der jungen Frau stehen Tränen in den Augen. Man kann förmlich sehen, wie gerade alles in sich zusammenbricht. Auch die Patienten, die schon mit einer Vorahnung in meine Ambulanz kommen, schrecken beim Aussprechen der Diagnose MS zusammen. Man kann sich vorstellen, welche Bilder vor ihrem inneren Auge vorbeiziehen und wie Zukunftsangst aufzieht.

Weiterlesen

Entzündungsaktivität

….. und was ist mit der sekundär chronisch-progredienten Multiplen Sklerose?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Das ist allerdings eine ziemlich berechtigte Frage. Denn im Gegensatz zu der „relativ“ seltenen primär chronisch progredienten MS (PPMS) sind die meisten MS-Betroffenen mit einem chronisch progredienten Verlauf der Gruppe der sekundär chronisch progredienten MS zuzurechnen. Mit „sekundär chronisch progredienter MS“ (SPMS) bezeichnet man das Stadium, das nach individuell unterschiedlicher Zeit viele Patienten mit schubförmiger […]

Weiterlesen

Partnerschaft_Hände

Sexuelle Probleme bei Multipler Sklerose

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Sexuelle Dysfunktion (SD) ist ein häufiges Problem bei Menschen mit MS. In älteren Studien aus den 90ziger Jahren wird eine Häufigkeit (Prävalenz) zwischen 40 und 90% angegeben, wobei die Studien aufgrund unterschiedlicher Definitionen der SD schwierig zu vergleichen sind. Nach Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist SD ein Syndrom, das Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen, […]

Weiterlesen

Noch ein Blog zur Multiplen Sklerose – muss das sein?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Die Welt von facebook, twitter und Youtube ist mir ziemlich fremd – bis vor ein paar Wochen wusste ich noch nicht einmal was ein Blog ist. Das habe ich bei Wikipedia nachgesehen. Dann war ich allerdings fasziniert: Die Möglichkeit, dass man mit modernen Medien viele Menschen erreichen kann und in eine direkte Interaktion treten kann, hat […]

Weiterlesen

20130421_Arztbilder_017_MRT_M. Mäurer_Johannes u. Maarit Kiefer

Neues vom ECTRIMS 2020 – Die prodromale MS – gibt es das?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation, Standort Juliusspital, Klinikum Würzburg-Mitte gGmbH

Wie und wann beginnt eine Multiple Sklerose? Beginnt die Erkrankung mit dem ersten Schub oder geht diesem ersten Schub eine sogenannte Prodromal-Phase voraus, während der die Erkrankung schon besteht, allerdings noch nicht zu neurologischen Ausfällen führt? Mit dieser wichtigen Frage, die bisher in der Literatur nur wenig diskutiert wurde, hat sich die kanadische MS-Spezialistin Helen […]

Weiterlesen