24. bis 26. Oktober, Stuttgart: 40 Jahre AMSEL, Jubiläumssymposium

Fatigue und MS

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

MS-Erkrankte leiden sehr häufig unter einer zum Teil sehr stark behindernden körperlichen und geistigen Erschöpfbarkeit, die im klinischen Alltag mit dem Begriff „Fatigue“ bezeichnet wird. Trotz ihrer Bedeutung für viele MS-Patienten ist die „Fatigue“ nicht gut definiert, was damit zusammenhängen mag, dass ihre Abgrenzung gegenüber „Einschränkungen der Kognition“ und der „Depression“ – ebenfalls zwei sehr häufige Symptome bei MS – im Einzelfall schwierig sein kann. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen
20140628_amsel_5561_Nordic Walking_Winter

Sport und MS

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Ich habe eine ganze Anzahl von MS Patienten, bei denen ich davon überzeugt bin, dass ihre mangelnde körperliche und geistige Leitungsfähigkeit zu einem großen Teil auf mangelnde Fitness und darauf beruhende sekundäre Erkrankungen zurückzuführen ist. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen
20140628_amsel_5601_Nordic Walking

„Kann ich denn nicht mehr tun…“

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Bei Aufklärungsgesprächen zur MS fragen mich Patienten sehr häufig, was sie außer einer prophylaktischen Medikamenten-Einnahme zusätzlich tun können. In diesem Zusammenhang werden dann sehr oft Fragen nach speziellen Diäten oder besonderen Verhaltensweisen im Alltag gestellt. Das ist verständlich, denn das Internet ist voll von vielen mehr oder weniger sinnvollen Ratschlägen zu diesem Thema. Meistens sind meine Patienten dann erstaunt, dass meine Antwort in der Regel lautet, dass man aus meiner Sicht nichts zu tun braucht, was über die normalen Grundsätze einer „gesunden“ Lebensführung hinausgeht. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen