Sehnerv_MS_verstehen_To_02-08_-613x345

Was ist eigentlich ein Schub?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Wenn man ein Lehrbuch für Neurologie aufschlägt und unter MS nachschaut, steht da in der Regel: „MS ist eine schubförmige Erkrankung des zentralen Nervensystems.“ – Trotzdem fragen nicht wenige Patienten in meiner Ambulanz: „Was ist eigentlich ein Schub?“ (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen

Irrtum: MS ist nicht Muskelschwund

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Das regt mich immer ziemlich auf – wenn selbst renommierte Magazine oder Fernsehsender MS mit Muskelschwund „übersetzen“. Trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit durch Organisationen (wie die AMSEL) hält sich der Irrtum, MS hätte „…irgendwas mit Muskelschwund“ zu tun, ziemlich hartnäckig. Nicht selten kommt es auch bei MS Patienten zu diesem Irrtum, insbesondere, wenn sie erst seit kurzem erkrankt sind und schlecht über die Erkrankung informiert. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen

Was kann mein Blog leisten?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Es freut mich, auf welch großes Interesse meine Beiträge gestoßen sind, auch bei „erfahrenen MS-lern“, die konträre Meinungen vertreten. Die Berichte über die Erfahrungen aus der eigenen Krankheitsgeschichte sind für mich sehr wertvoll.

Mit dem Blog verfolge ich die Absicht, bestimmte häufige und interessante Aspekte aus meiner klinischen Praxis aufzugreifen und über meine Erfahrungen aus meinem Alltag zu berichten. Ich hoffe, dass MS Betroffene davon profitieren, wenn sie auf diese Weise meine Sicht der Dinge lesen können. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen
Schulmedizin und Wunderheiler

Über Schulmedizin und Wunderheiler ….

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

„Meine Freundin hat mir das gegeben, schauen Sie mal – meinen Sie wirklich, ich muss die starken Medikamente weiternehmen?“ – Die Patientin reicht mir stolz einen säuberlich ausgeschnittenen Artikel aus einer Illustrierten. „Geheilt durch Naturheilkunde“ steht in großen Lettern über dem Artikel. Darunter ein Bild von Gabi B., die unter einer MS leidet, stolz neben einem Rollstuhl posierend und in die Kamera lächelnd. Neben ihr ein älterer Herr, der Heiltränke aus Pflanzensamen braut und dieses „Wunder“ für sich beansprucht. Daneben ist unauffällig die Werbung für dieses „fantastische“ Produkt platziert. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen
ms_vererbbar

Ist MS eigentlich vererbbar?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Diese Frage bekomme ich häufig gestellt. Meistens von besorgten Elternpaaren, von denen ein Elternteil eine MS hat, und die sich Sorgen um ihre Kinder machen.

Wenn man eine Erberkrankung als eine Erkrankung definiert, die auf einen eindeutig definierten Defekt im menschlichen Erbgut zurückzuführen ist, der nach einem bestimmten Muster vererbt wird, dann ist die Antwort eindeutig „nein“. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen
Diagnose MS

Diagnose Multiple Sklerose – der Schock zu Beginn

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Der jungen Frau stehen Tränen in den Augen. Man kann förmlich sehen, wie gerade alles in sich zusammenbricht. Auch die Patienten, die schon mit einer Vorahnung in meine Ambulanz kommen, schrecken beim Aussprechen der Diagnose MS zusammen. Man kann sich vorstellen, welche Bilder vor ihrem inneren Auge vorbeiziehen und wie Zukunftsangst aufzieht.

(mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen

Noch ein Blog zur Multiplen Sklerose – muss das sein?

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stiftung Juliusspital Würzburg

Die Welt von facebook, twitter und Youtube ist mir ziemlich fremd – bis vor ein paar Wochen wusste ich noch nicht einmal was ein Blog ist. Das habe ich bei Wikipedia nachgesehen.

Dann war ich allerdings fasziniert: Die Möglichkeit, dass man mit modernen Medien viele Menschen erreichen kann und in eine direkte Interaktion treten kann, hat dazu geführt, dass ich meine Zurückhaltung aufgegeben habe. (mehr …)

Weiterlesen
Empfehlungen